Plastische Chirurgie und Handchirurgie

Hände sind wahre Alleskönner. Sie können hochsensibel tasten und filigran arbeiten, aber auch fest zupacken und enorme Kräfte entfalten. Darüber hinaus stellen wir an sie auch ästhetisch hohe Ansprüche. Um diesen Aufgaben gerecht zu werden, verdienen sie bei Verletzungen und Erkrankungen eine professionelle Behandlung! Durch die Kooperation des Bundeswehrkrankenhauses Westerstede mit den Hand- und Plastischen Chirurgen des HPC Oldenburg können wir Soldatinnen, Soldaten und zivilen Patienten der Region neben der täglichen Regelversorgung eine qualifizierte handchirurgisch-rekonstruktive Versorgung rund um die Uhr anbieten. Seit 2014 ist die Klinik als Hand Trauma and Replantation Center der F.E S.S.H. (Federation of European Societies for Surgery of the Hand) zertifiziert. Wir versorgen sämtliche Verletzungen und erworbenen Erkrankungen der Knochen, Sehnen, Gefäße und Nerven der Hände, möglichst mit minimalinvasiven Verfahren, um eine schnelle Rehabilitation zu ermöglichen. Zusammen mit der Kinderorthopädie behandeln wir alle angeborenen Fehlbildungen der Hände und Füße. Die weitere Entwicklung und das Wachstum müssen dabei in die genaue Behandlungsplanung einbezogen werden; hier beraten unsere erfahrenen Kollegen Sie gern.

Das Ziel der Plastischen und Rekonstruktiven Chirurgie ist die Wiederherstellung von äußerem Erscheinungsbild und die Behebung funktioneller Ausfälle nach Verletzungen, Operationen oder Erkrankungen. Hier reicht unser Spektrum von lokaler Wundbehandlung bis zu umfangreichen Ersatzoperationen oder mikrochirurgischen Lappenplastiken.