Informationen für einweisende Ärzte

Akutfälle

Die stationäre Einweisung und/oder Überweisung von Akutfällen kann jederzeit über unsere zentrale Notfallaufnahme erfolgen.

Telefon: 04488 50 - 6990
Erreichbar: 00:00 - 24:00 Uhr

In vielen Fällen ist es von Vorteil, telefonisch vorab wichtige Hintergrundinformationen zu erläutern. Hierzu stehen Ihnen die Dienst habenden Ärzte der Ambulanzen an Arbeitstagen zwischen 08:00 und 16:00 Uhr zur Verfügung. Außerhalb unserer Kernarbeitszeit sind wir über die zentrale Notfallaufnahme erreichbar.

Stationäre Behandlung

Kurzfristige stationäre Aufnahme

Im Falle einer Akutsituation, bei der eine kurzfristige stationäre Aufnahme des Patienten innerhalb der nächsten Tage erwünscht ist, ist es jederzeit möglich, nach telefonischer Rücksprache mit der Ambulanz einen stationären Aufnahmetermin für den Patienten zu erhalten.

Stationäre Aufnahmen bei planbaren (elektiven) Aufnahmen / Ambulante Sprechstunden

Patienten mit nicht akuten Erkrankungen werden innerhalb der entsprechenden Sprechstunden betreut. Hier wird neben der Voruntersuchung die weitere erforderliche Diagnostik festgelegt und ein Aufnahmetermin mit dem Patienten vereinbart. Termine werden zeitnah vergeben und die Terminwünsche unserer Patienten stets berücksichtigt. Neben den allgemeinen Sprechstunden bieten wir verschiedene Spezialsprechstunden an. Einzelheiten, Erreichbarkeiten und weitere Informationen erhalten Sie auf den Abteilungsporträts.

Behandlung von Privatpatienten

Alle Fachdisziplinen unseres Hauses bieten Privatsprechstunden an. Eine Übersicht aller zur Privatliquidation ermächtigen Ärzte, inklusive Behandlungsschwerpunkte und Erreichbarkeit, finden Sie rechts unter Download. Die stationäre Behandlung von Privatpatienten ist jederzeit möglich.

Behandlung von Kassenpatienten

Ambulant sind unsere Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen durch gesetzliche Vorgaben eingeschränkt. Bitte sprechen Sie mit uns vor der Terminvereinbarung, damit wir klären können, ob die Krankenkasse die Kosten übernimmt. Für die Schmerztherapie besteht eine kassenärztliche Zulassung.

Für die übrigen Fachdisziplinen hat es sich bewährt, die Patienten im Rahmen der vorstationären Behandlung zu beraten und erforderliche weiterführende Diagnostik zu veranlassen. Bitte stellen Sie für Ihre Patienten dazu eine Verordnung für die stationäre Krankenhausbehandlung aus. Sofern andere Regelungen gelten, sind diese auf den Seiten der Fachabteilungen aufgeführt.

Behandlung von BG Patienten

Es besteht eine Zulassung als Durchgangs-Arzt. Die notwendige automatisierte Kommunikation mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung ist gewährleistet.