Verabschiedung von Herrn Oberstabsfeldwebel Stephan Manzek

Der Kommandeur Bundeswehrkrankenhaus Westerstede, Herr Oberstarzt Dr. Grüne überreicht Herrn Oberstabsfeldwebel Stephan Manzek die Dankurkunde der Bundesrepublik Deutschland für die geleisteten treuen Dienste (Quelle: Sanitätsdienst Bundeswehr).

Herr Oberstabsfeldwebel Stephan Manzek schied mit dem Überschreiten der besonderen Altersgrenze zum 1. Oktober 2019 aus dem aktiven Dienst der Bundeswehr aus. Aus diesem Anlass wurde ihm am 27. September durch den Kommandeur und Ärztlichen Direktor des Bundeswehrkrankenhauses Westerstede, Herrn Oberstarzt Dr. Matthias Grüne, im Rahmen einer kleinen Zeremonie die Dankurkunde der Bundesrepublik Deutschland für die geleisteten treuen Dienste überreicht.

Oberstabsfeldwebel Manzek blickt auf eine Dienstzeit von über 34 Jahren zurück. Als zuvor zivil ausgebildeter Medizinisch-Technischer Radiologieassistent trat er 1985 als Soldat auf Zeit in den Sanitätsdienst der Bundeswehr ein, damals in die Sanitätsschule der Luftwaffe in Würzburg. Später wurde er neun Jahre im damaligen Bundeswehrkrankenhaus Bad Wildbach im Schwarzwald in der dortigen Radiologischen Abteilung eingesetzt. Eine weitere solche Verwendung im Bundeswehrkrankenhaus Bad Zwischenahn schloss sich an. Nach dessen Schließung im Jahr 2008 war er bis zum Ende seiner Dienstzeit im Nachfolgehaus in Westerstede tätig, zuletzt in dessen Stab. Während seiner Dienstzeit war er an mehreren Auslandseinsätzen der Bundeswehr in Bosnien, Kosovo und Afghanistan beteiligt.

Nun freut er sich auf den neuen Lebensabschnitt und die gewonnene Freizeit, die er vor allem mit seiner Familie beim Camping an der Ostsee verbringen möchte.